hfs_banner.gif

C'Ch4vt - Hanomag 10437/1925

Die Verkehrstechnische Prüfungskommission des Heeres bestellte 1916 bei Henschel zwanzig schwere C'C-Heißdampf Verbunddampflokomotiven in Meterspur, um diese auf Strecken in Nordfrankreich einzusetzen. Während diese Lokomotiven alle verschrottet wurden, überlebte bis heute ein 1925 von Hanomag unter der Fabriknummer 10437 ausgelieferter Nachbau, der jedoch als Nassdampflok ausgeführt wurde.

Die Lok kam von 1928 bis 1967 auf der 18,7 Kilometer langen Schmalspurbahn Zell - Todtnau zum Einsatz, die auch als "Obere Wiesentalbahn" oder im Volksmund als "Todtnauerli" bezeichnet wurde. Von 1928 bis 1953 wurde die Bahn von der Süddeutsche Eisenbahngesellschaft betrieben, im Anschluss von der Mittelbadischen Eisenbahngesellschaft. Die Hanomag 10437 kam dementsprechend unter den Bezeichnungen "SEG 104" bzw. "MEG 104" zum Einsatz.

Seit 1967 gehört die "104" zum Fahrzeugpark der ersten Schweizer Museumseisenbahn Blonay - Chamby, auf der die Lok nach einer Aufarbeitung von 1969 bis 1979 zum Einsatz kam. Die seitdem nur kalt in der Ausstellung präsentierte Lok soll in den kommenden Jahren nun wieder einer betriebsfähigen Aufarbeitung unterzogen werden.
Hanomag 10437/1925 abgestellt in Blonay am 12.05.2018, Foto: © Dennis Mellerowitz
Hanomag 10437/1925 abgestellt in Blonay am 12.05.2018, Foto: © Dennis Mellerowitz