hfs_banner.gif

Brigadelok - Borsig 10334/1918

Zu den Exotinnen der heute noch existierenden Brigadelokomotiven gehört Borsig 10334/1918, die bei der französischen Museumsbahn Froissy-Dompierre (CFCD) beheimatet ist. Ursprünglich wurde die Lok auf einer polnischen Waldbahn eingesetzt und dort mit den kurzen Wasserkästen und dem Schlepptender ausgestattet. Seit 1989 gehört die in Besitz der APEMVE befindliche Lok zum Bestand der CFCD und wird dort als Lok Nr. 7 vor den Museumszügen - auch auf der Steigungsstrecke - eingesetzt.

Im polnischen Bialystock steht auf einem Spielplatz eine weitere Brigadelokomotive, die als Borsig 10334/1918 geführt wird. Es ist anzunehmen, dass die Teile mehrerer Brigadelokomotiven im Rahmen von Hauptuntersuchungen miteinander getauscht wurden, so dass sich die richtigen Identitäten nur noch schwer herausfinden lassen.

Anfang 2008 erhielt die Lok eine Aufarbeitung in Froissy, bei der die Lok mit einer neuen Pufferbohle und genieteten Wasserkästen ausgestattet und komplett neu lackiert wurde.

P1000349

P1000392

P1000386
Borsig 10334/1918 am 04.06.2011 in Froissy, Foto: Florian Rauh